Es ist Montag 10 Juli 2017 und Leoparde in der Luft

Hallo – Ich hoffe Sie sind alle wohlauf, sitzen bequem und hatten ein tolles Wochenende. Neuigkeiten aus dem Luangwatal? Nun, wir sind alle sehr beschäftigt mit vielen Gästen, Pirschfahrten im Park und vielen unvergesslichen Begegnungen. Es beginnt und endet nicht auf den Pirschfahrten. Es gibt auch im Camp immer wieder einiges zu sehen. In Nkwali ist ein Flusspferd vom Fluss in unsere Hauslagune gezogen. Er suhlt sich nun genüsslich im Nilkabis während Störche, Ibisse und Mangusten zugucken. Nicht zu vergessen unsere Gäste, welche das Schauspiel von ihren Liegestühlen aus beobachten können – Sie bemerken wohl, dass ich nicht sage vom Schwimmbad aus. Es ist immer noch ein wenig kühl und winterlich hier.

7fe2aa446fa2fbdd7268f9d40d203420 45cfd1653ded3a3fdfbced690d07d0b6

 

 

 

 

1b8849def99a6fd97926c327561978f2

Luangwa Safari House profitiert vom trockeneren Busch, den die Elefanten zwingt vermehrt zur Lagune zu kommen. Zu Beginn der Woche beobachteten unsere Gäste von unserem Hochstand aus um die 40 Elefanten beim Trinken. Das war ein sehr beeindruckendes Erlebnis.

45feabef12f3e140b32b85148cae5325

Es ist jedoch Julius, der uns allen diese Woche die Show stiehlt. Julius führte diese Woche einige Pirschfahrten von Nkwali aus. Auf einer dieser Fahrten begegnete er einem Leopardenmännchen, der sich im Gras versteckt hielt. Zusammen mit seinen Gästen beobachtete Julias den Leoparden und auch ein paar Impalamännchen im Hintergrund. Sie gaben laute Brunftsschreie von sich und rannten wie wild umher. Wie wir alle wissen hält dieses Verhalten lange an und die armen Tiere verlieren all ihre Aufmerksamkeit. An diesem Punkt können Sie bestimmt erraten, was gleich passierte….

0e3d01c9037a3b643ac454485010e192 SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

Die zwei Imaplamännchen waren so beschäftigt mit sich selber und mit dem Erobern ihrer Damen, dass sie den Leoparden überhaupt nicht bemerkten. Der Leopard wartete geduldig, bis einer der Impalas in seine Nähe rannte. Er sprang auf und verpasst den Impala haarscharf. Währenddessen kam auch der zweite Impala nichtsahnend näher, immer noch völlig auf die Rivalität mit dem anderen Männchen konzentriert.

Im letzten Augenblick sprang der Impala in die Luft. Im gleichen Moment sprang auch der Leopard hoch und schnappte den Impala mitten in der Luft. Das ist nun wirklich ein unglaubliches Spektakel. Als ob dies nicht genug war, kam gleich darauf eine neugierige Hyäne und versuchte die Beute zu stehlen. Die Hyäne schaffte es, die Innereien zu stehlen (nicht gerade appetitlich aber für eine Hyäne durchaus akzeptabel). Der Leopard schleppte den Rest seiner Beute auf einen Baum. Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste definitiv bereit für den Sundowner und verliessen die Szene des Geschehens.

3679615dfec421e0c12f5b69d2767a78723fbda89fa36a2ca4ebb3211647e53e SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 
Am nächsten Morgen entschied sich Julius nochmals bei der besagten Stelle vorbeizuschauen in der Hoffnung den Leoparden mit seiner Beute zu sehen. Stattdessen fanden sie zwei Leopardenjunge im Baum, die genüsslich die Resten der Beute verschlangen. Was für ein Glück für die Gäste! Bitte erwarten Sie nicht, dass diese Begegnungen täglich stattfinden. Das war nun wirklich ein einmaliges Ereignis und damit schliesse ich auch für diese Woche. Nebst solch tollen Erlebnissen wurden die Nkwaligäste zudem immer wieder mit eindrücklichem Löwenbrüllen hinter dem Camp und am gegenüberliegenden Flussufer erfreut.

Ehrlich gesagt kann ich dieser Leopardengeschichte nichts weiteres anfügen. Ich sage auf bald und hoffe, dass Sie alle eine tolle Woche mit vielen Lachern und glücklichen Momenten vor sich haben. Vergessen Sie nicht, zueinander zu schauen.

ems

 

 

SONY DSC

This entry was posted in 2017, Es ist Montag. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.